Gebrauchsansweisung

1. Zurrgurt nach Anweisung des Zurrmittelherstellers spannen, aber nur„handfest“ , und Ratschenhebel offen stehen lassen. (Bild 1)

2. Die beiden Sichtlöcher in Pfeilform am Gurtspannkontroller (Bild 2) dienen zur Kontrolle des Spannhebelgriffes, der vollständig in der Aufnahme sitzen muss. Die Pfeile müssen dabei in Spannrichtung der Ratsche zeigen.

3. Gurtspannkontroller mit den Pfeilen in Spannrichtung der Ratsche zeigend auf den Spannhebel aufsetzen (Bild 3) und mit leichtem Druck gegen den Hebel drücken (Bild 4).

4. Durch Auf- und Ab- Bewegungen spannen (Bild 5) bis zum fühl- und hörbaren Auslösesignal.
Jetzt haben Sie die erforderlichen 50 daN Handkraft erreicht.

5. Bis zum nächsten Rastpunkt (Bild 6) weiter spannen. Bei mehr als zwei Gurtwicklungen kann auch bis zum übernächsten Rasterpunkt gespannt werden. Auf keinen Fall weiter spannen!

6. Guspako abnehmen (Bild 7) und Spannhebel der Ratsche in Sicherungsstellung bringen (Bild 8).

Fertig!

Den Guspako am besten im Fahrerhaus aufbewahren,
so ist er immer schnell zur Hand!